EB CONSULT    CONWORK
Volle Conzentration auf Ihre Zufriedenheit.
Volle Conzentration auf Ihre Zufriedenheit.

Warum wir die besseren Hausbesorger sind

Interview mit Robert Weihsmann, Geschäftsführer von CONWORK

Robert Weihsmann, Geschäftsführer CONWORK Robert Weihsmann, Geschäftsführer CONWORK

  • Herr Weihsmann, durch die Wiener Volksbefragung ist eine Diskussion um die neuen Hausbesorger entstanden. Sehen Sie die Notwendigkeit einer Änderung?
     
    Die Arbeiten in den Häusern werden von den meisten Firmen durch wechselnde Reinigungstrupps erledigt. Das war's auch schon. Es fehlt der persönliche Kontakt, die Identifikation, niemand fühlt sich verantwortlich. Daher kommt der Ruf nach dem guten alten Hausbesorger.
    Wir unterscheiden uns zum Glück vom Mitbewerb und stellen seit Jahren den persönlichen Hausbesorger zur Verfügung. Der ist neben seiner Arbeit auch für die Bewohner und Bewohnerinnen da. Bei den von uns betreuten Objekten stellt sich diese Frage also nicht.
     
  • Ein immer wieder gehörtes Argument ist ja genau das Fehlen einer Ansprechperson im Haus. Offensichtlich haben Sie das schon früh erkannt?
     
    Wie bereits erwähnt, stellen wir für jedes Objekt einen fixen Hausbesorger zur Verfügung. Dieser ist an den immer gleichen Wochentagen anwesend und verrichtet seinen Dienst. Die Bewohner und Bewohnerinnen kennen Ihren Hausbesorger seit vielen Jahren persönlich und sind mit dieser Situation mehr als zufrieden. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fühlen sich persönlich für "ihr" Haus verantwortlich.
    Zusätzlich bieten wir eine garantierte 24-stündige Erreichbarkeit sieben Tage in der Woche an. Und natürlich kümmern wir uns um Urlaubs- und Krankenersatz für den Hausbesorger.
    Wenn es gewünscht wird, ist auch die Anmietung einer Wohnung im Haus für den Hausbesorger durch uns kein Problem.
     
  • Was muss ein Hausbesorger eigentlich können, beziehungsweise was können Ihre Mitarbeiter?
     
    Zuallererst müssen unsere Hausbesorger gepflegte Umgangsformen haben. Dass sie ausgezeichnet Deutsch sprechen, ist eine Selbstverständlichkeit. Schließlich sind Sie ja das Bindeglied zwischen den Bewohnern und den Hauseigentümern oder der Hausverwaltung. Alle verfügen über handwerkliches Geschick, um kleinere Mängel unmittelbare beheben zu können.
     
  • Also durchaus mehr als nur putzen?
     
    Stimmt genau. Und das Reinigen wird noch dazu weitaus professioneller erledigt. Wir sind ein geprüfter Meisterbetrieb und bilden unsere Hausbesorger intensiv und laufend aus. Dazu kommen noch Winterdienst mit Schneeräumung, Pflege der Grünanlagen, Sauna- und Schwimmbadreinigung, Kontrollgänge, Brandschutz u.s.w.
    Größere Reparaturen werden auf Wunsch durch uns beauftragt. Wir beaufsichtigen dann auch die ausführenden Firmen und nehmen die Leistungen ab.
     
  • Ihre Hausbesorger arbeiten offensichtlich ziemlich selbstverantwortlich. Wird deren Leistung eigentlich kontrolliert?
     
    Regelmäßig und gewissenhaft. Alle Aktivitäten werden protokolliert und die Hauseigentümer erhalten eine lückenlose Dokumentation. Die Hausbewohner können uns außerdem jederzeit direkt anrufen. Und sie können sicher sein, dass wir uns um ihre Anliegen auch verlässlich und schnell kümmern. Es soll ja Mitbewerber geben, die meinen, mit der Annahme des Anrufs sei das Anliegen bereits erledigt.
     
  • Klingt nach viel Service. Wie sieht es mit den Kosten aus?
     
    Wir müssen uns nach den Marktpreisen orientieren. Gegenüber den "klassischen" Hausbesorgerkosten liegen wir bei vergleichbaren Leistungen um ca. 25 - 50 % günstiger.
     
  • Abschließend die Gretchenfrage: Haben Sie die besseren Hausbesorger?
     
    Diese Frage kann ich nur mit einem klaren JA beantworten.
     
    Herzlichen Dank für das Gespräch, Herr Weihsmann.

Robert Weihsmann, Geschäftsführer CONWORK Robert Weihsmann, Geschäftsführer CONWORK